• 1

Boule

Boule ist eine Kugelsportart, die ursprünglich aus Frankreich stammt, aber bereits in der ganzen Welt Anhänger hat. Ebenso wie Boccia hat Boule eine lange Tradition, die Wurzeln des Spielens mit Kugeln gehen bis ins 2. Jahrhundert nach Christus zurück.

Beim Boule spielen zwei Mannschaften gegeneinander, meist bestehend aus 1 bis 4 Personen. Ziel ist es, mit der eigenen Kugel möglichst nah an eine Zielkugel zu gelangen. Dies erfolgt mittels Werfen oder Kullern, es ist auch erlaubt gegnerische Kugeln zu treffen bzw. wegzuschießen. Boule erfreut sich deshalb so großer Beliebtheit, da es ein sehr kommunikativer Sport ist, der sowohl im Freien als auch Drinnen gespielt werden kann und dessen Grundregeln sehr einfach zu erlernen sind. Zudem fördert Boule mit seinen Bewegungsabläufen sanft die Beweglichkeit des Körpers und durch die Konzentration, die für das präzise Werfen aufgebracht wird, auch die innere Ruhe und Entspannung. Und wenn man gerade nicht selbst am Ball ist, ist es auch äußerst unterhaltsam diesem Sport als Zuschauer  beizuwohnen.

Deshalb laden wir vom Parkhotel Sie herzlich ein, diesen spannenden und entspannenden Sport gemeinsam mit Gleichgesinnten einmal auszuprobieren! Immer mit dabei, wenn Sie Anleitung und Beratung wünschen: unser Mann für alle Fälle Michael Venus.